Ausführung an den Geräten · 16. Januar 2020
Der Latzug trainiert, wie der Name schon sagt, vor allem den "lat" (musculus latissimus dorsi), was auf deutsch "großer Rückenmuskel" bedeutet. Außerdem werden noch weitere Rückenmuskeln, wie z.B. der Rautenmuskel und ein Anteil des Trapezmuskels, trainiert. Auch die Armbeuger müssen bei dieser Übung mitarbeiten. Somit ist der Latzug eine gute Möglichkeit um effizient viele wichtige Muskeln gleichzeitig zu trainieren. Auch als Vorbereitung für Klimmzüge ist der Latzug hervorragend geeignet!
Ausführung an den Geräten · 23. Dezember 2019
Du willst kräftige und straffe Oberarme? Oder deinem Trainingspartner zeigen, dass du den dickeren Bizeps hast? Dann ist diese Übung das Mittel zur Wahl!  An der H1 trainieren wir isoliert die Armbeuger. Aber nicht nur für die Optik spielen diese Muskeln eine Rolle, denn bei bestimmten Schulterproblematiken ist es ebenfalls sinnvoll die Armbeuger zu trainieren. Und wer freut sich nicht, wenn es einem leichter von der Hand geht die Einkaufstüten nach Hause zu tragen?!
Ausführung an den Geräten · 13. Dezember 2019
Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk in unserem Körper. Gleichzeitig ist das Kugelgelenk aufgrund der anatomischen Gegebenheiten instabiler als andere Gelenke des Körpers. Deshalb ist es sehr wichtig die Muskulatur zu stärken, die das Schultergelenk umgibt und sichert. Diese Muskeln werden unter dem Begriff "Rotatorenmanschette" zusammengefasst und können - wie der Name schon schon sagt - den Arm nach innen und nach außen rotieren. An der E5 werden die Außenrotatoren gestärkt.
Mitglieder im Interview · 04. Dezember 2019
Lorenzen vor Ort: Tom ist ein gutes Beispiel das zeigt, dass sich Disziplin über einen langen Zeitraum auszahlt!  Wer zwischen 3 und 6x wöchentlich die Gewichte stemmt, wird deutliche Veränderungen an seinem Körper spüren! Was macht Tom beruflich, wie bekommt er Training und Freizeit unter einen Hut und wie möchte er in Zukunft Job und Training vereinbaren? Das siehst du in diesem Interview von unserem Sommerfest 2019 am Karo Beach! Viel Spaß beim Anschauen.
Ausführung an den Geräten · 26. November 2019
Bei dieser Übung wird die Innenseite der Oberschenkelmuskulatur trainiert. Durch diese Bewegung können wir aktiv und passiv die Beweglichkeit im Hüftgelenk fördern. Trainerin Janine zeigt macht es vor!
25. November 2019
Diese Grafik von Alexandra Schek aus „Ernährung im Top-Sport“ ist großartig, denn sie zeigt dir anschaulich wie dein Stoffwechsel sich mit steigender Belastung anpasst. Wenn du das verstehst, wirst du die vielen Halbwahrheiten zu diesem Thema richtig einordnen können.
Mitglieder im Interview · 18. November 2019
Lorenzen vor Ort: Wer sind wir? Was für Menschen trainieren bei uns? Diesmal haben wir die Ernährungsexpertin Alicia direkt in unserem Studio interviewt! Es geht in diesem Interview um persönliche Erfahrungen zur gesunden Ernährung und um Fachwissen zum Thema aktuelle "Ernährungsmythen"!
Ausführung an den Geräten · 11. November 2019
Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk in unserem Körper. Gleichzeitig ist das Kugelgelenk aufgrund der anatomischen Gegebenheiten instabiler als andere Gelenke des Körpers. Deshalb ist es sehr wichtig die Muskulatur zu stärken, die das Schultergelenk umgibt und sichert. Diese Muskeln werden unter dem Begriff "Rotatorenmanschette" zusammengefasst und können - wie der Name schon schon sagt - den Arm nach innen und nach außen rotieren. An der E4 werden die Innenrotatoren gestärkt.
Ernährung · 07. November 2019
Über eine normale Mischkost nimmst du ungefähr 240 bis 315 Gramm Zucker pro Tag auf. Weil alle Kohlenhydrate, wie sie in Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Hirse, etc. vorkommen, hauptsächlich aus Traubenzucker bestehen. Wer dann auf Haushaltszucker verzichtet, der wird dadurch einen gesundheitlichen Benefit haben. Das liegt aber einfach nur daran, dass er dann insgesamt eine ausgewogenere und kalorienärmere Ernährung hat.
06. November 2019
Die seitlichen Gesäßmuskeln sind keine auffälligen Muskeln, aber sehr wichtig für die Stabilisation der Hüfte und der Statik des Oberschenkelknochens. Zudem haben nicht selten Personen mit Rückenbeschwerden zu schwache Hüftstabilisatoren.

Mehr anzeigen